Frohes Neujahr !

Wachsen (Auszug aus meinem Meditationsbuch)

Jahrringe eines Baumstammes…

Jeder Ring ist ohne Anfang und ohne Ende.
Er wächst von innen her…
Alle Jahre wächst dem Baum ein neuer Ring zu…
Als ob das Wachstum eines Jahres festgelegt werden müsste…
Ring um Ring legt sich um den Kern und drängt damit
die anderen Ringe ein Stück hinaus…
War es ein gutes Jahr, so sind es kräftige Spuren. Hat es dagegen
zu wenig geregnet, so wird der Ring ziemlich eng ausfallen…
Die Fläche wird grösser, der Baum ist gewachsen…
Ein Jahr hat seine Spuren hinterlassen.
Es kommt darauf an, wo der Baum steht. Ob er seinen richtigen Platz hat, mit humusreicher Erde oder ob sich seine Wurzeln mit einem feuchten, nährstoffarmen Boden abfinden müssen. (kleine Pause)
Sagt mir das Bild etwas über meine gelebte Zeit und mein Wachsen…? Neue Erlebnisse, neue Entscheidungen, neue Aufgaben kommen auf mich zu…
Sie brauchen mich – meine Mitte – und sie drängen das, was gestern war, ein Stück zurück…
Aber was gestern war, das verschwindet damit nicht, sondern prägt mein Bild! Mich selbst… So wie jeder Ring von dem Baum eben gerade den Baum ausmacht, so bin ich auch geworden, wie meine Vergangenheit mich geprägt hat…
Also wie habe ich bis jetzt gelebt?
Sind meine Ringe gut geworden? Bin ich mit der Zeit weit geworden, gewachsen, grossmütig und ein Stück freier geworden…?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.